Neueste Themen

» Moin
So 08 Apr 2018, 18:21 von René

» TEW: Hardy_Boy
Sa 13 Jun 2015, 12:41 von Hardy_Boy

» Zockt ihr noch ?
So 01 Jun 2014, 16:30 von Hardy_Boy

» Mr.Amazing GFX
Sa 31 Mai 2014, 16:20 von Marvin MRA

» Was hört ihr gerade ?
Fr 30 Mai 2014, 17:09 von René

» Der nächste User ...
Di 27 Mai 2014, 14:22 von René

» Eure Traumelf
Mo 20 Aug 2012, 19:48 von Kevinator08

» Hallo??????????????
Di 13 Sep 2011, 08:53 von under82

» BBB - BENNYS BACK BITCHES
Di 09 Aug 2011, 00:52 von The Miz

Juni 2018

MoDiMiDoFrSaSo
    123
45678910
11121314151617
18192021222324
252627282930 

Kalender Kalender

Vote

Hier gehts zur neuen Topliste

    MVP im Interview

    Teilen
    avatar
    Undertaker18/0

    Anzahl der Beiträge : 67
    Anmeldedatum : 17.11.10

    MVP im Interview

    Beitrag  Undertaker18/0 am So 21 Nov 2010, 11:16

    Hoffe das gehört in diesen Bereich sonst entsprechend verscheieben Wink

    MVP bekam heute einen umfassenden Artikel in der Zeitung „Miami Herald“ zugesprochen, da am Sonntag die Survivor Series in Miami ansteht und MVP auch aus Miami kommt. Dabei hat er einige interessante Dinge geäussert. Hier nochmal die Highlights des Artikels:

    MVP über die Gerüchte, er habe Angst um seinen Job:

    “Ich bin momentan 37 Jahre alt, aber ich fühle keine Angst, dass ich meinen Spot durch die jetzige „Young Superstar“ Initiative verliere.(…) Ich will auch garnicht von der WWE weg, wie das einige Internetgenies geschrieben haben. Ich weiss aber, dass sicherlich einige meiner Aussagen gegenüber der WWE gerne missverstanden werden um schnell Geld zu machen, aber mit diesem Risiko muss ich leben, schliesslich äußere ich mich zur jeder Zeit ehrlich und äußere immer mit meinem wahren Ich. (…)

    Sehr viele Superstars kommen heute in das Business, ohne wirklich Hintergrundwissen zu haben. Es werden zur Zeit sehr viele Amateur Wrestler und Football Spieler unter Vertrag genommen und genau diese können halt vieles nicht machen was ich machen kann. Deshalb habe ich keine Angst um meine momentane Position. Ich wünsche den Neuen sicherlich alles Glück der Welt, denn je mehr Superstars wir haben, umso besser ist unser Produkt. Konkurrenzkampf belebt das Geschäft. Das heißt, ich finde es großartig, dass viele Junge unter Vertrag genommen werden, aber zu keinem Zeitpunkt habe und hatte ich Angst.”
    MVP über ein zukünftiges Projekt:

    “Ich habe ein Song mit John Cena und R-Truth aufgenommen, wir sind schließlich die Rapper der WWE. Das WWE Office hat das Projekt mit offenen Armen und Ohren angenommen. Ich glaube sogar, dass es in den Shows sogar viel Erwähnung finden wird. Ich würde sagen, dass das Projekt in nicht ferner Zukunft in der WWE enthüllt wird.”
    MVP über sonstige Pläne in seinem Leben:

    “Ich plane zur Zeit wirklich ein Buch über mein Leben zu schreiben, aber ich werde das Buch erst dann beenden, wenn ich einmal Wrestlemania headlinen werden, im berühmten Tokyo Dome wrestle und natürlich einen großen Titel gewinne. Wer kann mir das nicht Übel nehmen.”
    Im Artikel kommt auch früherer WWE Schreiber Court Baurer zu Wort. (Anmerkung er war es, der MVP in die Shows brachte):

    “Es war Mitte August im Jahre 2006 während eines Creative Meetings mit Vince, er (Vince) brachte zu Wort, dass wir unbedingt nach neuen Talenten für die Shows Ausschau halten sollten. Zu MVP’s Glück hatte ich genau zwei Tage vorher sein Bewerbungsvideo gesehen und genau dieses Video habe ich beim Meeting allen Teilnehmern gezeigt. Fünf Minuten später wollte Vince sofort MVP kontaktieren um ihn als Teil der neuen „New-Superstar-Initative-Storyline“ zu präsentieren.”
    Über MVP’s ersten Wochen:

    “Wir alle waren sehr überrascht über das Auftreten von MVP in seinen ersten Wochen, es verging kein Tag, an dem er uns nicht eine Idee mittelte, wie wir ihn in die Show bringen sollten. (lacht) Er war fast schon ein Teil des Booking Teams geworden. Das Unglaubliche war allerdings, dass alle seine Idee sehr gut durchdacht waren und wirklich zu seinem Charakter passten. (…) MVP hatte wirklich einen sehr guten Eindruck bei uns allen hinterlassen. Man konnte es sehen, schließlich debütierte MVP keine zwei Wochen später bei Smackdown.”



    Das Interview ist kopiert ich dachte cih lasse es am besten so dmait ich nciht etwas falsch verändere Wink Hoffe das ist ok Wink

    Zum thema:
    Ich denke auch das MVP kein opfer einer entlassungswelle wird. Und wenn sicherlich ncoh nciht jetzt. Er ist nciht wie ein Shad welcher nur ncoh herumjobbt udn sich hinlegen muss für andere. Er gewinnt auch Matches siehe Nr 1 Contender für IC Titel bei SD! deswegen wird es ncoh eine Weile dauern bis er entlassen wird. Er sagte ja auich dasa er keine Angst entlassen zu werden nur wiel neue Talente kommen. Diese ahben wie er gesagt hat noch alnge nicht soviel drauf wie er. Ich hoffe auf einen baldigen Titelrun.
    avatar
    René
    Admin

    Anzahl der Beiträge : 290
    Anmeldedatum : 17.11.10
    Alter : 24

    Re: MVP im Interview

    Beitrag  René am So 21 Nov 2010, 13:51

    Sowas kann auch in die Wrestling NEws, eventuell sogar zusammen mit dem Barrett Interview!

    Aber das ist nicht das erste mal das er sagt das sich die Internetwelt was zusammbrummt! Das hat er schon gesagt wo es hieß das er in WWE keine Motivation mehr hat und sich schlecht eingesetzt fühlt Wink

      Aktuelles Datum und Uhrzeit: Mo 25 Jun 2018, 13:40